Natürlich leben – Deo selbst herstellen

Pflegeprodukte ohne Chemie benutzen? Geht das überhaupt? Robin versucht möglichst natürlich zu leben. Er stellt selbst Seife und Deo her, wäscht die Wäsche ohne Chemie und putzt die Zähne ohne Zahnbürste und Zahnpasta.

Was Du benötigst:

  • Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten + (min. 30 Minuten zum Abkühlen)

  • reicht für 2 Deo-Sticks

  • 2 leere Deo-Stick-Behälter

  • 50 g oder 5 EL Kokosöl | wirkt antibakteriell und entgiftend

  • 30 g oder 3 EL Speisestärke | macht den Stick kompakt

  • 15 g oder 2 EL Natron | neutralisiert geruchsbildenden Bakterien

  • 15 – 20 Tropfen Ätherische Öle | verleiht einen individuellen Duft

Und so geht’s:

1. Du benötigst einen alten Deo Stick Behälter, den du gründlich reinigen und von allen Rückständen befreien solltest. Diesen hältst du bereit, um die angemixte Masse nach Fertigstellung einzufüllen.

Tipp: Um beim späteren Einfüllen ein Auslaufen der noch flüssigen Masse zu verhindern, nimm den Boden des Sticks heraus, wickel diesen in Backpapier ein und drehe ihn dann wieder zurück in den Stick.

2. Zunächst nimm einen Topf und erhitze das Kokosöl bis es flüssig wird.

3. Danach wird der Topf vom Herd genommen und die Speisestärke, sowie das Natron hinzugegeben.

4. Vermenge und verrühre nun das Gemisch gründlich.

5. Als letztes mische noch nach Belieben ätherische Öle bei. Hierdurch kannst du dem Deo eine individuelle Duftnote verleihen, ganz nach deinem Geschmack (bspw. Limette, Melisse oder Fichtennadeln).

6. Fülle nun mit einem Löffel oder Trichter das cremige Gemisch in den Deo Stick Behälter.

7. Schließe den Behälter mit dem Deckel und stelle es zur Aushärtung einfach in den Kühlschrank.

8. Nach ca. 30 Minuten kannst du den ersten Test machen, ob der Stick bereits fest ist.